International Grenache Day: Eine Rebsorte, viele Namen

In Spanien heißt sie Garnacha, in Katalonien Garnatxa. Auf Sardinien nennt man sie Cannonau, in der Toskana Alicante. Und in Frankreich eben Grenache. Grenache Noir, um genau zu sein, weil es eben auch Grenache Blanc bzw. Granacha Blanca gibt. An jedem dritten Freitag im September wird dank The Grenache Association der International Grenache Day begangen. Das wäre dann wohl mal heute. „International Grenache Day: Eine Rebsorte, viele Namen“ weiterlesen

Lost in Translation: Die Weine namens Brutal!!!

Gut Oggau hat einen. Christian Tschida auch. Und noch etwa zwanzig andere Winzer, die für ihre Naturweine bekannt sind. Wovon die Rede ist? Von Brutal!!! Mit drei Ausrufezeichen, bitteschön. Weil es der Name so will. Die Brutal!!!-Weine erobern seit einigen Jahren die Welt, die Geschichte dahinter ist ebenso interessant wie verworren. Höchste Zeit, sie mal etwas aufzudröseln. „Lost in Translation: Die Weine namens Brutal!!!“ weiterlesen

70 Jahre Currywurst: Und welchen Wein gibt’s dazu?

Wer sich heute um Nachrichten, die die Welt nicht bewegen, kümmert, kommt an einer Schlagzeile nicht vorbei: Auf den Tag genau wird die Currywurst 70 Jahre alt. Wenn das nicht ein schöner Grund ist, selbst mal wieder eine zu essen. Aber welcher Wein passt eigentlich dazu? „70 Jahre Currywurst: Und welchen Wein gibt’s dazu?“ weiterlesen

Jungwinzer an die Macht: Generation Riesling zu Besuch in Hamburg

Kennt ihr die Generation Riesling? Also den weltweit größten Verbund von Jungwinzern, die sich unter dem Dach des Deutschen Weininstituts zusammengetan haben, um den neuen deutschen Weinbau voranzutreiben, Aktionen durchzuführen und generell, um gemeinsam stark zu sein? Wahrscheinlich schon. Denn an der Generation Riesling führt hierzulande schon längst kein Weg mehr vorbei, wenn es um qualitativ hochwertigen Wein geht, der facettenreich und spannend ist. 25 der 520 Mitglieder waren am 26. August 2019 im ehemaligen Hauptzollamt Hamburg zu Gast, um Händlern, Agenturen, Gastronomen und Pressevertretern ihre Weine zu präsentieren. „Jungwinzer an die Macht: Generation Riesling zu Besuch in Hamburg“ weiterlesen

Ein Weintrinkerleben im Wandel: Wenn der Lieblingswein plötzlich nicht mehr schmeckt

Heute geht es hier mal ein wenig persönlicher zu. Ich bin mir aber sicher, dass viele von euch Weinliebhabern auch schon mindestens einmal mit diesem Problem zu tun hatten: euch schmeckt ein Wein. Sehr sogar. Ihr nennt ihn vielleicht sogar euren Lieblingswein (wenn es so etwas denn überhaupt gibt). Ihr probiert ihn eine zeitlang nicht. Und plötzlich könnt ihr nichts mehr mit ihm anfangen. „Ein Weintrinkerleben im Wandel: Wenn der Lieblingswein plötzlich nicht mehr schmeckt“ weiterlesen

Weingut Espenhof: Die Naturweine von Nico Espenschied

Stuart Pigott zählt ihn zu den 111 besten Jungwinzern Deutschlands, 2015 erhob ihn auch das „Handelsblatt“ zu den wichtigsten jungen Winzern und 2017 wurde er vom „Falstaff“ zum Newcomer des Jahres gekürt. Die Weine von Nico Espenschied aus dem rheinhessischen Flonheim sorgen über die Grenzen der Naturweinszene hinaus für Furore. Und jetzt begeistert er auch noch mit einem ganz besonderen Wein, den er zusammen mit dem Musikproduzenten Fritz Kalkbrenner auf den Markt gebracht hat, die genuss- und feierwütigen Massen der Berliner Clubszene. Ein Ortsbesuch im Weingut Espenhof. „Weingut Espenhof: Die Naturweine von Nico Espenschied“ weiterlesen

Kleine Vertikale mit dem Pinot Noir vom Weingut Schloss Halbturn

Vergangenen Samstag konnte ich meiner Burgenland-Leidenschaft freien Lauf lassen. Allerdings nicht mit Blaufränkisch, sondern mit dem Pinot Noir von Schloss Halbturn. Ins Glas kamen die Jahrgänge 2008, 2007 und 2006. Was folgt, ist ein kleiner (und hoffentlich unterhaltsamer) Verkostungsbericht. „Kleine Vertikale mit dem Pinot Noir vom Weingut Schloss Halbturn“ weiterlesen

Weingut Janson in Vendersheim: Konventionell und nachhaltig

Jutta und Wolfgang Janson gehörten 1990 zu den ersten Winzern, die neben dem Wein auch auf den Tourismus setzten und eine Straußwirtschaft sowie ein Gästehaus eröffneten. Als ihr Sohn Oliver Janson 2001 den Betrieb übernahm, hielt er daran fest. Jedenfalls teilweise. Denn generell bewahrt Oliver zwar die Tradition des Weinguts Janson, geht aber trotzdem seinen eigenen Weg. „Weingut Janson in Vendersheim: Konventionell und nachhaltig“ weiterlesen

Winzer Paul Weltner in Hamburg: Sylvaner – traditionell und doch ganz anders

Wer in der Großstadt lebt – und das auch noch im Norden – kann zwar viel guten (und vor allem höchst unterschiedlichen) Wein genießen, trifft aber nicht unbedingt häufig auf den Winzer selbst. Es sei denn, eben dieser nimmt die Einladung eines Händlers an, mal seine Weine zu präsentieren. So wie etwa der Franke Paul Weltner, der dem Ruf von Christian Budde und dessen Oxhoft folgte und vergangenen Samstag bei hohen Temperaturen in lockerer Hinterhofatmosphäre seine Weine ausschenkte und erklärte. „Winzer Paul Weltner in Hamburg: Sylvaner – traditionell und doch ganz anders“ weiterlesen

Ein Besuch bei Winzerin Christine Huff

Mitten in Nierstein-Schwabsburg liegt das ebenso kleine wie verträumt wirkende Weingut Fritz Ekkehard Huff. Seit ihrem Abschluss in Geisenheim 2010, baut Christine Huff die Weine des Familienbetriebs federführend aus. Trotzdem sieht sie das Weingut als familiäres Gemeinschaftsprojekt. „Ein Besuch bei Winzerin Christine Huff“ weiterlesen