Bottled Grapes

Noch ein Wein-Blog? Aber ja doch!

Machen wir uns nichts vor: das Letzte, was die kenntnisreiche Weinwelt braucht, ist noch ein Blog, in dem es um den allseits geschätzten Rebensaft geht. Vor allem, wenn die Bloggerin nicht mal Profi, sondern nur eine schnöde private Weinliebhaberin ist, die zufälligerweise ganz passabel schreiben kann, weil das in der realen Welt halt ihr Job ist. Und dann beschäftigt sie sich auch erst seit drei Jahren mit Wein. Damit aber noch nicht genug! Sie kommt nämlich auch noch aus Hamburg. Dort gibt es zwar auch Wein, aber eben nur einen Weinberg. Das kann ja nichts werden! Kann es doch. Und ich erkläre euch auch, warum.

Ja, private Wein-Blogs gibt es wie Sand am Meer. Oder wie Steine im Gebirge. Sucht euch was auch. Und auch professionelle Online-Magazine findet man im Internet ohne Ende. Grenzenloses Weinwissen. Kostenlos mit euch geteilt. Aber für einen Blog gilt eben gleiches wie für den Wein an sich: die Geschmäcker sind verschieden. Und die Herangehensweise an Wein auch. Mit den Profis kann ich nicht mithalten. Will ich auch gar nicht. Weinwissen findet ihr woanders. Lernen werdet ihr hier wahrscheinlich auch nur bedingt etwas. Schließlich bin ich selbst ja auch erst eine Weinanfängerin, die täglich Neues lernt. Wozu also Bottled Grapes?

Weil ihr hier Geschichten rund um den Wein zu lesen bekommt. Keine Fiktion, sondern geballte Realität. Wo kann man wie im Norden Weintrinken? Wie war welche Verkostung? Was ist mit Wein im Alltag? Und dann erst die Reisen! Die Stippvisiten bei den Winzern! Oder wie wäre es mit Kurioses rund um Wein? Von der kleinen Anekdote, der Weinbuchrezension über die leidenschaftliche Verkostungsnotiz (ohne hochtrabendes Geschwafel – das mag ich nämlich nicht) bis hin zu Reportagen über Weinregionen oder Winzer – hier werdet ihr alles davon finden. Mit etwas Glück interessiert es euch auch. Wobei ich auch kein Problem damit habe, wenn die Texte für euch einfach nur unterhaltsam sind.

Bottled Grapes – die Anfänge

Einigen von euch kommt der Name Bottled Grapes vielleicht bekannt vor. Dann seid ihr mir wahrscheinlich schon mal auf Instagram über den Weg gelaufen. Dort poste ich seit knapp zwei Jahren mit großem Elan Fotos. Von Weinen. Von was auch sonst? Aus dem Hobby nebenbei wurde Wein so mit der Zeit eine große Leidenschaft, die viel Raum in meinem Leben einnimmt. Ich lerne täglich, trinke bewusst, informiere und begeistere mich. Und das alles möchte ich hier fortan in Worte fassen. Denn immer häufiger habe ich wahnsinnig schöne oder interessante Begegnungen mit Weingeschichten, die nicht unerzählt in Vergessenheit geraten sollen. Deswegen kommen zu den Instagram-Bildern jetzt auch ganz viele Wörter. Hier. Auf Bottled Grapes. Auf meinem Blog.

Bleibt mir nur noch zu hoffen, dass ich euch mit meiner Weinbegeisterung vielleicht ein wenig anstecken kann. Und vor allem: dass es euch hier gefällt. In den nächsten Tagen werdet ihr vielleicht etwas geballter Lesefutter bekommen, damit es hier nicht ganz so leer aussieht. Ich habe da mal was vorbereitet. 😉 Da Bottled Grapes aber ein reines Privatvergnügen ist, könnt ihr mit einem, höchstens mit zwei neuen Texten pro Woche rechnen. Ach ja: und wenn noch was hakt oder Fehler auftauchen, dann meldet euch bitte. Noch ist hier alles ein wenig im Aufbau. Aber ich bin recht zuversichtlich, dass dieser Blog wie ein guter Wein ist. Er braucht etwas Zeit, um zu reifen. In diesem Sinne: Prost!

Bildnachweis: Pixabay/Gadini

5 Gedanken zu “Noch ein Wein-Blog? Aber ja doch!

  1. Liebe Nicole,

    gut schaut er aus – dein kleiner, feiner Weinblog.
    Ich freue mich auf weitere Texte von dir und bin mir sicher, dass du das genauso großartig machen wirst!

    Ganz lieben Gruß aus Kölle am Rhing,

    Ronja

    Liken

  2. Liebe Nicole,

    auch wenn mir der Whisky dann doch näher ist als der Wein – einen guten Riesling trinke ich zwischendurch trotzdem mal gern – werde ich natürlich immer wieder gerne bei Dir reinschauen. Und selbst wenn es ziemlich spät kommt: Ich wünsch Dir ganz viel Spaß und Freude mit Deinem neuen Blog!

    Liebe Grüße aus der kriminellen Gasse
    Stefan

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Stefan,

      vielen Dank! Um Riesling wird es hier bestimmt auch mal gehen. 😉 Ansonsten ehrt es mich, dass du trotzdem mitliest. Wein hat thematisch bei mir den Krimi nicht einfach nur ersetzt, sondern eindeutig überflügelt. Wobei ich natürlich trotzdem noch den ein oder anderen guten Krimi lese – und damit auch deinen Blog. 😊

      Herzliche Grüße aus dem Norden
      Nicole

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s